REUTER Know-how macht’s möglich

Die Kernfusion ist eine Zukunftstechnologie an der die REUTER TECHNOLOGIE mit der Entwicklung vakuumtechnischer Komponenten einen wichtigen Beitrag leistet. In der Zusammenarbeit mit führenden Grundlagenforschungsinstituten gelang es unter anderem, das Know-how im Bereich der Fügetechnologien für die Realisierung einiger kritischer Komponenten im Bereich der Diagnostik und Plasmaheizung zu nutzen.

Gekühlter Bolometerhalter aus Kupfer und Edelstahl, im Vakuum gelötet
Gekühlter Bolometerhalter aus Kupfer und Edelstahl, im Vakuum gelötet
Gekühltes Fenster aus Diamant, im Vakuum gelötet
Gekühltes Fenster aus Diamant, im Vakuum gelötet

Realisierte Materialverbindungen:

  • Mechanisch hochbelastbare Verbindungen aus
    • Kupfer/Edelstahl
    • Kupfer/Kupfer
    • Kupfer/Diamant
    • Kupfer/Keramik (BN, Al2O3, SiO2 usw.)

Für die beiden gegenwärtig im Bau befindlichen Großprojekte Wendelstein 7-X (Greifswald, Deutschland) und ITER (International), konstruiert, fertigt und montiert REUTER TECHNOLOGIE hochspezialisierte Baugruppen. In den nächsten 2 Jahrzehnten sollen beide Projekte mit ihren jeweils völlig unterschiedlichen Plasmaheiz- und Einschlussverfahren zwei Wege hin zum funktionierenden Kraftwerk eröffnen. Mit dem DEMO-Projekt wird dann ein erstes, energieabgebendes Fusionskraftwerk entstehen.

Als Mitglied im „Deutsches ITER Industrie Forum e.V.“ (DIIF)„ ist die REUTER TECHNOLOGIE in den wichtigsten Arbeitskreisen und Projektgruppen vertreten und an allen neuen Entwicklungen beteiligt.

Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Produkten und Technologien im Bereich der Fusionstechnologien wünschen, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu uns auf.

Sie haben ein konkretes Projekt?
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage