FEM Simulationen verkürzen Entwicklungszeiten

Mit der Finite-Element-Methode lässt sich die Konstruktion von Bauteilen Detail für Detail verbessern. Dieses Optimierungsverfahren dient vor allem der Verbesserung der Festigkeit und Materialeffizienz. Als Eingangsgröße für die Simulation wird zunächst ein 3D-Modell der Anlage benötigt. Abhängig von den formulierten Zielsetzungen können dann weitere Eingangsgrößen in die Berechnungen integriert werden. REUTER TECHNOLOGIE nutzt die FEM-Analyse bereits seit vielen Jahren zur Optimierung eigener Bauteile. Nutzen Sie unser Know-how und unsere Erfahrung, um auch Ihre Produkte besser zu machen!

Material- und Produktoptimierungen durch FEM Berechnungen
Material- und Produktoptimierungen durch FEM Berechnungen

Leistungen von REUTER TECHNOLOGIE in der FEM-Simulation

  • Statische Berechnungen
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Lasten beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Spannungsspektrum des Bauteils
    • Auswertung und Analyse des Spektrums durch unsere Ingenieure
  • Frequenzanalysen
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Eigenfrequenzspektrum des Bauteils
    • Auswertung und Analyse des Spektrums durch unsere Ingenieure
  • Thermodynamische Berechnungen
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Eingangsgrößen beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Wärmespektrum des Bauteils
    • Auswertung und Analyse des Spektrums durch unsere Ingenieure
  • Elektromagnetische Felder berechnen
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Eingangsgrößen beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Verhalten des Bauteils im elektromagnetischen Feld
    • Auswertung und Analyse der Ergebnisse durch unsere Ingenieure
  • Strömungsanalysen
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Eingangsgrößen beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Verhalten der Strömungen im Bauteil
    • Auswertung und Analyse der Ergebnisse durch unsere Ingenieure
  • Bewegung von Ladungsträgern in elektromagnetischen Feldern
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Eingangsgrößen beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Verhalten der Ladungsträger im elektromagnetischen Feld
    • Auswertung und Analyse der Ergebnisse durch unsere Ingenieure
  • RF-Ausbreitung in Hohlleitern
    • Eingangsgröße: 3D – CAD Modell
    • Im FEM wird das Modell mit den Eingangsgrößen beaufschlagt, vernetzt und berechnet
    • Ausgangsgröße: Verhalten der Hohlleiter in Abhängigkeit der Frequenzen
    • Auswertung und Analyse der Ergebnisse durch unsere Ingenieure

Für eine gute FEM-Analyse sind 2 Faktoren entscheidend: Eine wirklichkeitsnahe Abbildung des Systems im Simulationsmodell sowie eine intelligente Auswertung der Ergebnisse. Beides erfordert detaillierte Kenntnisse sowie langjährige Erfahrung. Auf beides können die Kunden von REUTER TECHNOLOGIE vertrauen. Vom Aufsetzen der Simulation bis hin zur Interpretation der Ergebnisse und deren Umsetzung im Konstruktionsmodell begleiten wir solche Projekte.