Helium-Überdruckprüfung:
Lecksuche unter Praxisbedingungen

Im Unterschied zur Dichtheitsprüfung mittels Helium-Sprühmethode erfolgt bei der Helium-Überdruckprüfung die Suche nach Undichtigkeiten atmosphärenseitig. Austretendes Helium wird dabei mittels einer Schnüffelsonde aufgespürt. Mit einer nachweisbaren Leckrate von 5∙10-8 mbar∙l∙s-1 ist diese Methode zwar weniger empfindlich als der Helium-Sprühtest, eignet sich aber als schneller, direkter Test zum Beispiel bei der Überprüfung von Wasserlecks in Kühlleitungen.

Unsere Leistungen im Überblick:

  • Helium-Überdruckprüfung von Vakuumbauteilen oder Kühlleitungen bis 5∙10-8 mbar∙l∙s-1, auch unter Reinraumbedingungen.
  • Ergebnisprotokoll (Muster auf Anfrage erhältlich

Helium-Überdruckmessungen führen wir bei uns und selbstverständlich auch bei Ihnen vor Ort durch. Sprechen Sie uns gerne an.